Initiative Finanzbildung für Österreichs Schüler/innen

Mit finanziellen Mitteln gut überlegt und verantwortungsbewusst umgehen zu können ist wichtig, darin sind sich alle einig. Maßnahmen zur Finanzbildung müssen auch möglichst früh beginnen.

Der Österreichische Verband Financial Planners als gemeinnützige Organisation, der Finanzbildung als einer der Verbandsziele definiert hat, ist sich dieser Tatsache sehr bewusst. Nun gibt es zahlreiche Initiativen zur Finanzbildung, manche auch an Schulen, die aber immer von Organisationen mit einem gewissen Eigeninteresse durchgeführt werden. Der Verband hat sich mit Prof. Otto Lucius als für Finanzbildung Verantwortlichem entschlossen, einen anderen, anbieter- und produktneutralen Weg zu gehen.

Unsere Mitglieder, die entweder als European Financial Advisor® EFA® oder Certified Financial PlannerTM CFP® zertifiziert sind, verfügen nicht nur über erstklassiges Fachwissen. Sie haben sich auch in einem Verhaltenskodex verpflichtet, als "Finanzbildner" absolut anbieter- und produktneutral zu agieren. Gleichzeitig arbeiten unsere Mitglieder in der Finanzbildung pro bono, also ohne jede Vergütung. Das Angebot ist für alle Schultypen kostenfrei.

Das Institut für Wirtschaftspädagogik an der WU Wien unter der Leitung von Frau Univ.-Prof. Dr. Bettina Fuhrmann hat ein didaktisches Konzept und auch entsprechende altersgerechte Arbeitsmaterialen erarbeitet. Dieses Konzept richtet sich mit seinen altersgerechten Inhalten an alle Schulen der Sekundarstufe I und II.

Darüber hinaus wurden alle interessierten Mitglieder in speziellen Didaktikworkshops auf ihre Aufgabe vorbereitet. Mit Ende Februar stehen rund 60 Damen und Herren als Finanzbildner zur Verfügung.

Im Juni 2019 sind wir an unsere Mitglieder herangetreten und haben zur Mitarbeit eingeladen. Angesichts des Umstandes, dass die Tätigkeit unentgeltlich erfolgt, werten wir es als großen Erfolg, dass sich rund 60 Kolleginnen und Kollegen dazu entschlossen haben mitzumachen.

Nachdem das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, mit dem wir in enger Abstimmung stehen, unsere Initiative in einer Infomail vom 3. Dezember 2019 offiziell vorgestellt hat, kamen auch schon die ersten Anfragen von Schulen und wir konnten unsere Finanzbildner vermitteln. Wenn auch Sie Interesse haben und unser kostenfreies Angebot in Anspruch nehmen wollen, so senden Sie uns ein Mail mit dem Betreff "Finanzbildung" an office@afp.or.at. Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.