Gefragte Experten

Unternehmen, die auf CERTIFIED FINANCIAL PLANNER™, Certified Foundation and Estate Planner®, Diplom.Finanzberater, oder European Financial Advisor® setzen, profitieren von der zusätzlichen Qualifikation und dem dadurch gesteigerten Renommee ihrer Mitarbeiter.

Darüber hinaus zahlen sich die Zertifizierungen des Österreichischen Verbandes Financial Planners auch ökonomisch sowie unter Risiko-Gesichtspunkten aus.

Im Rahmen einer in Österreich und weiteren elf Ländern durchgeführten Erhebung unter 80 Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistungsunternehmen gaben 68 Prozent der Befragten an, dass die im Unternehmen beschäftigten CFP-Experten durchschnittlich höhere Erträge einbringen, als ihre Kollegen ohne CFP-Background. 62 Prozent der Teilnehmer an der besagten Studie gaben außerdem an, dass die CFP-Professionals in ihren Reihen zu weniger Kunden-Beschwerden Anlass geben würden als die restlichen Mitarbeiter.

Faktum ist: Im umkämpften Markt der gehobenen Privatkunden werden letztendlich nur jene Marktteilnehmer erfolgreich sein, die ihren Kunden glaubwürdig allerhöchste Professionalität signalisieren können. Umfassende Kenntnisse über die persönlichen Verhältnisse und die Vermögenssituation der Kunden stellen Marktvorteile und und damit Ertragsvorteile dar. Die regelmäßige Aktualisierung von Finanzplänen ermöglicht die langfristige Generierung von Erträgen.

Das könnte Sie auch interessieren


FPSB hat 2014 eine globale Studie durchgeführt und Arbeitgeber befragt, welche Vorteile CFP-Zertifizierungen bringen. Hier ein Video mit den wichtigsten Ergebnissen.